Iris Pilarek

Iris Pilarek

ris Pilarek (Twitter: @netzeule) ist aktives Webgrrl in der Regionalgruppe Berlin-Brandenburg. Beruflich führt sie selbstständige Webebtwicklerin (Netz-Eule.de). Für webgrrls.de engagiert sich Iris in der Regioleitung und als Moderatorin der Regioliste Berlin-Brandenburg.

Liebe Iris, in 3 Sätzen: Was machst Du beruflich?

Iris Pilarek: Inzwischen nenne ich mich Webentwicklerin, eine Bezeichnung von der ich früher dachte: viel zu hoch gestapelt. Aber so hat sich meine Sebstständigkeit wahrlich “entwickelt”. Ich erstelle Website-Konzeptionen, Webseiten-Layouts und setze Layouts in verschiedenen Web-Systemen um. Ich kümmere mich um die Suchmaschinenoptimierung und betreue für einen Teil meiner Kunden das Hosting.

Was haben die Webgrrls mit Deiner täglichen Arbeit, mit Deinem Business zu tun?

Iris Pilarek: Ganz viel. Sie waren und sind mir ungeheuer wichtig für mein Selbstverständnis. Ich finde Bestätigung wenn ich auf einer Liste helfen kann und finde selbst Hilfe bei fachlichen Hürden. Ganz abgesehen von den vielen Anregungen, die ich über die Listen, bei Treffen oder webgrrlsübergreifenden Veranstaltungen erfahre. Wichtig sind für mich auch die Kooperationsmöglichkeiten, die mir durchaus schon mal das (Business) Leben gerettet haben.

Vor 15 oder 10 Jahren oder auch später: Wann und wie bist Du auf die Webgrrls aufmerksam geworden?

Iris Pilarek: Ich war auf der Suche nach Gleichgesinnten. Eine Bekannte schleppte mich 2004 mit zu einem Stammtisch der webgrrls in Berlin. Sie ist inzwischen nicht mehr dabei. Ich fand meine Form.

“Bei den Webgrrls lernt man bei einer Wanderung im Taunus nebenher was über Android.”
Iris Pilarek

Was ist für Dich das Besondere an den Webgrrls?

Iris Pilarek: Die uneigennützige gegenseitige Hilfe war es, die mich fast erlösend beeindruckte. Und das lange vor Teilen (FB) und Twitter. Inzwischen habe ich einige tolle private Kontakte unter den Webgrrls, die dafür sorgen, dass ich mich nie daneben fühle und das Lernen nie aufhört.

Social Learning ist ein aktuelles Schlagwort der Weiterbildung – was für Erfahrungen hast Du in dieser Hinsicht mit den Webgrrls gemacht?

Iris Pilarek: Die Methode der Webgrrls, “erst geben – dann nehmen” und alle daran teilhaben lassen, ist für mich Social Learning. Meine Erfahrung damit bestätigt mir auf befriedigende Weise, dass geteiltes Wissen niemandem das Wasser abgräbt, sondern im Gegenteil eine Wechselwirkung erzeugt, von der am Ende alle profitieren.

Welches besondere Erlebnis fällt Dir zu den Webgrrls ein?

Iris Pilarek: Oh da gibt es mehrere z.B. die sehr prägende Zeit, in der wir Berliner Grrls uns bei der aufreibenden Organisation des Berliner Events 2007 völlig neu kennen lernten :-).

Oder mein erstes Orgatreffen in München, als ich während @renaades Russengeschichte am geselligen Abend alle Vorurteile auf einen Schlag abbaute. Oder als mehrere Webgrrls aus unterschiedlichen Gründen in Berlin weilten, wir uns spontan trafen und die mir meine viel zu große Stadt zeigten :-) Ich könnte weiter erzählen, z.B. von den 3 Webgrrls, die mich in den Taunus schleppten und nebenbei erhielt ich noch eine Lektion zu Android…

Herzlichen Dank für das Interview und auch dass du im Norden die Webgrrls in Bewegung hälst! Schön, dass du dabei bist.